Unsere Arbeitsweise

Im Zentrum der Eutonie Gerda Alexander steht der Kontakt. Der Eutonie-Unterricht entwickelt sich im dialogischen Prozess. Als zukünftige Eutonie-LehrerIn sind Sie besonders an diesem Prozess beteiligt:
In der Ausbildung üben Sie, sich einzufühlen und herauszufinden, wie Sie eine Gruppe begleiten und Einzelne unterstützen können. Ihre Anleitung speist sich aus dem, was Sie von den TeilnehmerInnen wahrnehmen.
Wachsendes Körperbewusstsein und Einfühlungsvermögen inspirieren Sie, Ihren Unterricht immer neu zu gestalten: Ihr Forschergeist wird geweckt. Durch den fortwähreden Austausch mit der Gruppe und mit KollegInnen bleiben Sie in Ihrer Arbeit mit Menschen kreativ und lebendig.

Dabei bilden die Prinzipien der Eutonie Gerda Alexander und die Gesetzmäßigkeiten menschlicher Strukturen und Funktionen die solide Basis der Ausbildung. Sie erfahren die Wirkung und die Eutonie-Prinzipien am eigenen Leibe und lernen, sie im Unterricht bewusst einzusetzen.


Die Eutonie-Ausbildung fördert ein selbstbestimmtes, forschendes Lernen mit dem Ziel, Gesundheitskompetenz und soziale Beziehungsfähigkeit zu fördern.