Symposium: Eutonie als salutogenetischer Weg

„Schatzsuche statt Fehlerfahndung“ –   Eutonie als salutogenetischer Weg

Mit diesem Thema laden wir Sie herzlich ein zum

1. Symposium der Eutonie-Akademie Bremen
vom 13. – 15. Oktober 2017.

 

Salutogenese (salus: Gesundheit, Wohlbefinden; genese: Entstehung) fragt nach der Entwicklung von Gesundheit.

 

Seit die WHO (World Health Organisation) in der Ottawa Charta 1986 einen Perspektivenwechsel von der Verhütung von Krankheiten zur Förderung von Gesundheit angeregt hat, entwickeln sich salutogenetische Ansätze in Gesundheits-, Sozial- und Bildungsberufen, die in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit verdienen.

 

Das Symposium möchte das Bewusstsein dafür stärken. Es wendet sich an Menschen, die sich – beruflich oder privat – für ein zentrales gesellschaftliches Thema einsetzen und Gesundheitsbildung als eine weit reichende gemeinschaftliche und interdisziplinäre Aufgabe betrachten.

 

Eutonie (eu: gut, wohl, angemessen;
tonus: Spannung, Stimmung) wird in diesem Symposium als eine salutogenetische Praxis vorgestellt.

 

In 4 Workshops und einem Vortrag lernen Sie Eutonie mit ihrem somatopsychischen Ansatz kennen. In Verbindung mit der Praxis werden von den Referentinnen Denkprozesse angeregt, so dass Erfahrungen, Wissen und Erkenntnis verknüpft und miteinander geteilt werden können.  

 

Herzlich willkommen! Seien Sie dabei und mitten drin!

Wir freuen uns auf den Austausch mit Menschen aus unterschiedlichen Berufen! 

Programminhalte

Workshop 1: Selbstfürsorge – bevor wir ausbrennen 

Wir fragen nach der Bedeutung von Berührung und Kontakt als Grundlage für eine gesunde Abgrenzungs-fähigkeit in helfenden Berufen.
Mit Martina Kreß    mehr

 

Workshop 2: „Eutonie als Türöffner:
Zugang zu sich finden“

Vortrag: „Der Körper als Sprachrohr der Seele“

Psychosomatik, Psychotherapie und Psychiatrie öffnen sich zunehmend der Körperarbeit. Wie Eutonie in diesem Bereich wirksam werden kann, wird in Workshop 2 mit Bernadette Waas und im Vortrag der Psychotherapeutin Frauke Besuden ausgelotet.    mehr

 

Workshop 3: Wege entstehen im Gehen –
ein soziales Gruppenexperiment 
in Bewegung 
Wie fühlen und verhalten wir uns in alltäglichen Situationen als soziale Wesen? Und wie finden wir zum Miteinander in einer Gruppe?
Mit Renate Riese und Barbara Göger   mehr

 

Workshop 4: Was macht mein Körperbild mit mir
und was mache ich mit ihm?
 

Der Workshop fragt nach Zusammenhängen zwischen bewusster Wahrnehmung und Selbstbild.
Mit Cornelia Sachs     mehr

 

Podiumsgespräch
"Schatzsuche statt Fehlerfahndung"
Welchen Beitrag kann das Konzept der  Eutonie zur Salutogenese in Gesundheits-, Sozial- und Bildungsberufen leisten?

 

Veranstaltungsort

Bitte buchen Sie hier Ihr Zimmer:

St. Antoniushaus
Klingenhagen 6
49377 Vechta

www.antoniushaus-vechta.de

Zeiten

Freitag, 13.10.2017

17:00 Uhr Anreise
18:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema

19:45 Uhr Workshop 1

21:15 Uhr Ausklang des Tages

 

Samstag, 14.10.2017

08:00 Uhr Frühstück
09:00 Uhr Workshop 2
10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Vortrag

12:30 Uhr Mittagessen

14:30 Uhr Workshop 3.1

16:00 Uhr Kaffeepause
16:30 Uhr Workshop 3.2
18:00 Uhr Abendessen

19:30 Uhr Begegnung

 

Sonntag, 15.10.2017

08.00 Uhr Frühstück

09.00 Uhr Workshop 4
10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Podiumsgespräch
12:00 Uhr Mittagessen

Kosten

Unterkunft und Verpflegung

130,- € ÜVP im EZ (direkt im Antoniushaus Vechta zu buchen und zu bezahlen)

 

Teilnehmerbeitrag:

160,- € Frühbucher (bei Überweisung bis zum 31.05.2017)

180,- € Normalpreis

200,- € Unterstützerbeitrag

 

Anmeldung zum Symposium

schriftlich oder per Mail an:

Eutonie-Akademie Bremen
Renate Riese
Köpkenstraße 3
28203 Bremen

 

Die Anmeldung wird gültig durch Überweisung des Teilnehmerbeitrages.
Sie bekommen eine schriftliche Bestätigung. Rücktrittsmöglichkeit siehe AGB.

 

Förderer und Kooperationspartner